-- WEBONDISK OK --
AV-Vertrag, Muster
Ablaufübersicht eines Patches mit SCCM auf dem Medizinprodukt
Anforderungskatalog/Leistungsverzeichnisses, Struktur
Aufbereitung von flexiblen Endoskopen, SOP
Auftragsverarbeitungsvertrag, Muster
Bestellung eines Beauftragten für die Medizinproduktesicherheit
Branchenspezifischer Sicherheitsstandard für die Gesundheitsversorgung im Krankenhaus
Checkliste zur Bettenreinigung, Ergänzung um Aspekte der Instandhaltung, Beispiel
Deployment Server im SCCM, Zusammenwirken
Dosismanagementprodukt, Beschaffung und Evaluation
Dosismanagementsystem, Integration
Dreistufige Kriterientabelle
Erfassungsblatt, patienteneigene Medizingeräte
Fachwörterbuch
Fertigstellungsprotokoll, Muster
Funktionskontrolle Kombination Medizinprodukt – Rufanlage (ohne Anspruch auf Vollständigkeit), Checkliste, Beispiel
Fördermittelrichtlinie Anlagenverzeichnis
Gesetz für ein Zukunftsprogramm Krankenhäuser
Handlungsstrang, beispielhaft
IT-Sicherheit in Deutschland, Bericht zur Lage 2021
Informationssicherheit im Krankenhaus (75c SGB V), Starterpaket
Informationssicherheits-Ziele
Inspektionsliste, Muster
KIS-Migrations-Beschaffung (Beispiel)
Konstanzprüfungen, Liste relevanter Normen
MDCG 2019-11
Module eines IT-Sicherheitskonzepts
Netzwerkfähige Rufanlagen, technische Fragen
Projektstrukturplan, Erstellung, Checkliste
Qualitätssicherung labormedizinischer Untersuchungen
Richtlinie zur Förderung von Vorhaben zur Digitalisierung nach § 21 Absatz 2 KHSFV
Risikobewertung eines Spitalbetts, Beispiel
Technische Umsetzung Patchmanagement mit Microsoft SCCM
Ultraschallsonden, Aufbereitung von
Ultraschalluntersuchungen, Untersuchungskürzel
Umgang Sicherheitshinweise MP-Hersteller
Umsetzungshinweise nach § 75c SGB V
Übersicht Firma GE Healthcare GmbH zur Umsetzung von Fördervorhaben nach KHZG
Übersicht Firma Philips Healthcare Produkte zur Umsetzung von Fördervorhaben nach KHZG
Übersicht Firma Siemens Healthcare GmbH zur Umsetzung von Fördervorhaben nach KHZG


Umfassend und zuverlässig

„Medizintechnik und Informationstechnologie digital“ deckt die gesamten technologischen, normativen und organisatorischen Bereiche ab, mit denen Verantwortliche für den Betrieb von medizinischen Anlagen und IT-Systemen konfrontiert sind. Dazu gehören medizinische Technologien und IT-Systeme, regulatorische Anforderungen, Risikomanagement, vernetzte Medizinprodukte, Patientensicherheit und vieles mehr.

Konkret, praxisbezogen und lösungsorientiert

Im Zentrum stehen konkrete Lösungen für die täglichen Aufgaben und Herausforderungen beim Betrieb von medizinischen Anlagen und IT-Systemen im Krankenhaus. Zahlreiche Autorinnen und Autoren aus den Bereichen Schulung, Beratung sowie Sachverständige für Medizinprodukte liefern dazu handfestes Know-how und bewährte Umsetzungshilfen.

Immer auf dem Stand der Technik und der Vorschriften

Gerätetechnik entwickelt sich kontinuierlich weiter und die Leistungsfähigkeit von Software und IT-Systemen nimmt rasant zu, während sich die regulativen Anforderungen kontinuierlich ändern. „Medizintechnik und Informationstechnologie digital“ wird daher regelmäßig aktualisiert und sorgt dafür, dass Sie immer auf dem aktuellen Stand sind.


Die Top-Themen der letzten Updates

Das sind die Themenblöcke


Die Topthemen der letzten Updates

Beschaffung radiologischer Großgeräte von Jörg Schönfeld
  • Angesichts rasanter Entwicklung bei medizinischen, radiologischen Großgeräten ist für eine geplante Investition eine dezidierte Analyse des Marktspektrums für die erforderliche Hard- und Software erforderlich.
  • Gleichzeitig müssen Servicevarianten für die Durchführung von Wartungs- und Prüfarbeiten sowie Betrachtungen zum Anschluss der Medizingeräte an die Fernwartung und die Auswirkung von Cybergefährdungen berücksichtigt werden, wenn die Geräte eine Internetverbindung nutzen.

Medikationssicherheit bei der Anwendung von Infusionsapparaten von Tiffany Doningo und Jörg Schönfeld
  • Dieser Beitrag beschreibt die Bestandteile, Prozesse und Schnittstellen, die für eine erfolgreiche Implementierung eines interoperablen Zusammenwirkens von Medikations- und Infusionsmanagement nötig sind.

Vernetzte Beatmungsgeräte in der Intensivmedizin von Jörg Schönfeld und Lisa Volkholz
  • Wie moderne Beatmungsgeräte auf einer Intensivstation betrieben werden
  • Berücksichtigung von neuen Technologien und den regulatorischen Vorschriften
  • Praktische Beispiele helfen Ihnen bei der Umsetzung

Rechenzentren und Cloud-Computing von Jörg Schönfeld und Thomas Kraemer

Bereitstellung von Infrastrukturdiensten in Medizinischen IT-Netzwerken (MIT) von Jörg Schönfeld und Sadjad Khoddamabbassi


Alle Themenblöcke im Überblick:

  • MIT von A bis Z
    Ein Abkürzungsverzeichnis erläutert die wichtigsten Fachbegriffe medizinischer Informationstechnologie.

  • Gesetze und Normen
    Erfahren Sie, welche regulatorischen Anforderungen beim Betrieb von Medizinprodukten und deren IT-Komponenten zu beachten sind.

  • Aufgaben des Betreibers
    Welche organisatorische Voraussetzungen Ersteller, Anwender und Betreiber von Medizinprodukten schaffen müssen, damit die Produkte zweckbestimmt zum Einsatz kommen können.

  • Hardware
    Das Kapitel stellt vor, welche Hardware für Cloudbetrieb, Rechenzentren, Hardwareplattformen und Einzelsysteme wichtig für den Betrieb von Server- und Computeranwendungen in der Medizintechnik sind.

  • Software
    Hier erfahren Sie, welche Einzelanwendungen, aber auch server- und plattformbasierte Applikationssoftware für den normenkonformen Betrieb medizinischer Software relevant sind.

  • Telemedizin
    Erhalten Sie hier einen Überblick über die Entwicklung, die technischen und rechtlichen Grundlagen sowie die praktischen Formen der Telemedizin.

  • Bildgebende Verfahren
    Das Kapitel behandelt sowohl nichtradiologische, als auch radiologische bildgebende Verfahren, deren Funktionsweise, Installation und Betrieb.

  • IT-Sicherheit
    Anhand von praktischen Beispielen wird gezeigt, wie Sie die IT-Sicherheit von und in Medizinprodukten und medizinischen IT-Netzwerken umsetzen.

  • Informations- und Kommunikationssysteme
    Wie Sie Projekt- und Risikomanagement, technisches Netzwerk- und Systemmanagement, Wartung, Instandhaltung, Fehlerdiagnostik und Planung von IKT-Infrastrukturen bewältigen.

  • Monitoring
    Hier werden Systeme für Patientenmonitoring, Spezialmonitoring aus den Bereichen Anästhesie und Intensivmedizin sowie die Entwicklung und Anwendung von Tele-ICU-Anlagen vorgestellt.

  • Aktive Medizinprodukte
    In diesem Kapitel werden einzelne aktive Medizinprodukte und deren Betrieb und Integration in die medizinische IT-Umgebung beschrieben.
Ihre Anfrage wird bearbeitet.
AuthError